Home  :: Impressum
Du bist hier: EJW-Friedenstag / Friedenstag 2017
Kontakt: Hamburgerstr. 3 :: 1050 Wien :: +43-[0]1-587 31 42
Die EJ Büros in Österreich:   punkt EJÖ   punkt EJ Burg Finstergrün   punkt EJ Burgenland   punkt EJ H.B.   punkt EJ Kärnten-Osttirol   punkt EJ Niederösterreich   punkt EJ Oberösterreich   punkt EJ Salzburg-Tirol   punkt EJ Steiermark  

INFOS:

EvangelischeJugendWien
Josef Fessler
Tel. & Fax: 01-587 31 42
HamburgerstraĂźe 3
1050 Wien
email

DOWNLOAD:

FOTOS:

Friedenstag 2017 - der 30.

Friedenstag 2017 - Mut zur VeränderungMut zur Veränderung

6.12.2017 - 8.30-13h,
1070 Wien, Lindeng. 44

ABLAUF:

8.15 - 8.30 Uhr Eintreffen der TeilnehmerInnen
8.30 - 9.30 Uhr BegrĂĽĂźung und Provokation:
                         Poetry Slam: Ă–znur Yadigar
9.30 - 10.30 Uhr WORKSHOPS
10.30 - 11.00 Uhr Pause
11.00 - 12.00 Uhr WORKSHOPS
12.10 - 13.00 Uhr ERMUTIGUNG

Musikalische Gestaltung:
Johann Sebastian Bach Musikschule

WORKSHOPS:

1) NS-Zeit – eine Zeitzeugin berichtet

Dr. Lucia Heilman ĂĽberlebte mit ihrer jĂĽdischen Mutter jahrelang in einem Versteck. Frau Dr. Heilman wird darĂĽber berichten und Fragen dazu beantworten.
Referentin: Dr. Dr. Lucia Heilman, NS-Zeitzeugin
Raum 1: WeiĂźer Saal, Kirche - 7., Lindengasse 44

WICHTIG:
Durchgehender Workshop!

2) Film "Die Migrantigen"

Die beiden in die Gesellschaft integrierten Freunde Benny und Marko täuschen für eine TV-Doku-Serie vor, arbeitslose Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund zu sein, bis sich das Blatt wendet und die von ihnen erfundene Wirklichkeit sie einholt.
Referent: Arman T. Riahi, Regisseur des Films
Raum 2: HellgrĂĽner Saal, Kino "Apollo Kino", Gumpendorfer Str. 63, 1060 Wien


WICHTIG: Durchgehender Workshop!

3) Multikulturelle Rhythmen

In der Vielfalt der Rhythmen entstehen Energie und Neues. Wir werden gemeinsam trommeln und dabei feststellen, dass der entstehende Rhythmus mehr ist als nur die Summe der einzelnen Teile.
Referent: Raymond Walker, Drummer/Percussionist
Raum 3: Oranger Saal, Kapelle, 7., Lindengasse 44

4) Fair Talk im Orient-Café McFriends

Miteinander reden statt Vorurteile pflegen im Orient Café McFriends mit SchülerInnen der islamischen Fachschule ...bei türkischem Tee und Knabbereien.
ReferentInnen: Dipl. Päd. Amira Khlousy, Zehra Yilmaz, Pfr. Mag. Dr. Alfred Garcia Sobreira-Majer & Team
Raum 4: Gelber Saal, Gemeindesaal, 7., Lindengasse 44

5) Niemand is(s)t fĂĽr sich allein

Welche globalen Auswirkungen haben unsere Ernährungsgewohnheiten und Ernährungsentscheidungen? Was wirkt sich zerstörend auf unsere Umwelt aus und wie können wir uns nachhaltig und fair ernähren?
Referentin: MMagÂŞ Hannah Satlow, Bildungsreferentin in "Brot fĂĽr die Welt", Entwicklungshilfs-Organsiation der Diakonie
Raum 5: Blauer Saal, 7., Lindengasse 44

6) Mut zur Sexualität

Noch selten ist so viel ĂĽber Sex geredet worden, ohne wirklich darĂĽber zu reden. Was heiĂźt schon guter Sex? Welche Mythen sind wahr und welche nicht? Wie ist das mit dem Kennenlernen, dem Verlieben, der Leidenschaft, der Eifersucht? Wann ist man eine gute Liebhaberin/ein guter Liebhaber?
Referentin: Bettina Weidinger, Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin, Pädagogische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik und Sexualtherapien
Raum 6: DunkelgrĂĽner Saal, 7., Lindengasse 44

7) LIKRAT – Lass uns reden

Wie wird das Judentum von Jugendlichen heute gelebt?

LIKRAT ist hebräisch und bedeutet „aufeinander zugehen“ oder auch „in Begegnung“: Jugendliche unterschiedlicher Religionen nehmen einander vorurteilsfrei wahr und diskutieren zu heißen Themen.
ReferentInnen: Jugendliche des LIKRAT-Programms
Raum 7:
Rosa Saal, "move on - dancecenter", 7., Neubaugasse 12-14

8) Lebe(n) voll Sinn

Wie finde ich zu einer Sinn-erfüllten Lebensgestaltung? In diesem Workshop kannst du dich mit persönlichen Sinn- und Existenzfragen auseinandersetzen und mit Hilfe von Viktor Frankls Sinn-Lehre ein unmittelbar anwendbares „Werkzeug“ für dein eigenes Leben kennenlernen.
Referentin: Mag. Elisabeth Gruber,

Viktor Frankl Zentrum Wien
Raum 8:
Roter Saal, 7., Lindengasse 44

9) Flucht in die Sucht

Man spricht von Bewusstseinserweiterung, Ausprobieren, Abschalten, die Probleme vergessen und dann ist es passiert – die unerkannte Sucht und zu oft auch das Abrutschen in die Kriminalität. Wie gerate ich da nicht hinein und wie komme ich da wieder raus? Ein Experte von der Wiener Kriminalpolizei wird berichten und sich deinen Fragen stellen
Referent: Christian Doneis (KRIPO, Gewaltprävention)
Raum 9:
Hellblauer Saal, WohnZentrum der Sozialbau AG, 7., Andreasgasse 12